1

Internationale Solidarität gegen den Ukraine-Krieg

Mit zwei kurzen Spendenkampagnen haben SI und viele Menschen einen Beitrag zu internationaler Solidarität und Völkerfreundschaft – gegen Nationalismus und Chauvinismus – geleistet.

Die Spendensammlung für die russischen Friedensaktivisten hat 5244 Euro erbracht,

Die Spendensammlung zur Unterstützung der Teilnahme von russischen und ukrainischen Bergarbeitern an der 3. internationalen Bergarbeiterkonferenz 2023 hat 5106 Euro erbracht.

Diese beiden Spendenkampagnen haben in besonderem Maße verdeutlicht, dass der Weg gegen Krieg und Weltkriegsgefahr nicht weitere Aufrüstung „bis zum Sieg“ sein kann, sondern im Zusammenhalt der Menschen und Völker gegen jede Kriegstreiberei. Im Programm von SI haben wir festgehalten: „In diesen aufgewühlten Zeiten ist Solidarität und Hilfe notwendiger denn je! Massenhaft Menschen sind dazu bereit: sie helfen, spenden oder engagieren sich ehrenamtlich. … SI will Brücken bauen zwischen den Völkern und Menschen über Ländergrenzen hinweg. Solidarität ist keine Einbahnstraße. Ein Großteil der Probleme in der Welt ist engstens miteinander verbunden und kann nur gemeinsam und länderübergreifend gelöst werden. … So entwickelt SI Völkerfreundschaft und tritt der Desinformation und Spaltung insbesondere durch die Massenmedien entgegen. Die Arbeit dient auch dazu, die Wurzel der Probleme in den gesellschaftlichen Verhältnissen herauszufinden und sich für Lösungen stark zu machen – anstatt die Folgen ungerechter Verhältnisse lediglich erträglich zu machen oder sogar neue Abhängigkeiten aufzubauen.“

SI bedankt sich bei allen Spenderinnen, Spendern und Unterstützern der Spendensammlung.

Wer weiter für die Menschen in der Ukraine spenden möchte, kann dies tun, unter

Stichwort „Hilfsfonds Ukraine“

IBAN DE86 5019 0000 6100 8005 84 (Volksbank Frankfurt)