Solidaritätserklärung mit Alassa
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Solidaritätserklärung mit Alassa

Lieber Alassa,

die Bundesvertretung von Solidarität International (SI) e.V. erklärt sich ausdrücklich solidarisch mit Deinem Anliegen, hier in Deutschland Dein politisches Asyl durchzukämpfen gegen staatliche Repression und massiver Meinungsmache.

Dein Fall wühlt auf!

Aufwühlend für jeden Demokraten, der erlebt, dass bestehendes Recht weiter ausgehöhlt wird und Gesetze im Sinne der Rechtsentwicklung der Regierung geändert werden.

Erschreckend die Diskussion ausgehend von Vertretern der faschistoiden AfD, die offen die Einführung der Todesstrafe fordern für Menschen wie Dich!

Wir stehen auf Deiner Seite!

Für uns als Verband, der sich der internationalen Solidarität und Hilfe verpflichtet sieht, war es von Anfang an klar, dass wir den Widerstand der Flüchtlinge in Ellwangen gegen Abschiebung und Kriminalisierung unterstützen und auch dabei mithelfen, dass sich die Betroffenen für ihre eigenen Rechte und Forderungen einsetzen.

Das in ganz Deutschland dafür gesammelte Geld kommt aus vielen Tausenden Einzelspenden, von Tausenden von Menschen, die Dich in der ganzen Auseinandersetzung unterstützen wollen.

Und diese ist schließlich schon länger zum bundesweiten Politikum geworden.

Wir wünschen Dir und dem Freundeskreis Alassa weiterhin viel Erfolg!

Es braucht Mut, Kraft und auch viel Geld, damit die Öffentlichkeitsarbeit breit und standhaft geführt werden kann und die Klagen gegen das Land Baden-Württemberg und die Polizei juristisch begleitet werden können.

Wir versichern Dir, dass wir unser Möglichstes dafür tun.

Mit solidarischen und herzlichen Grüßen

Renate Radmacher, Ute Kellert, Jutta Seynsche

– Sprecherinnen von Solidarität International (SI) e.V.

Drucken