Buchlesung – „Der Himmel über der Grenze“
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Buchlesung – „Der Himmel über der Grenze“

Hochaktuell: Said Boluri beschreibt in seinem kürzlich erschienen Buch seine Flucht aus dem Iran Anfang der 1990er Jahre und verbindet seine persönlichen Erfahrungen mit dem Geschehen im Land heute.

Als wir von der SI-Regionalgruppe Ostwürttemberg von Said Boluri erfuhren, dass er Buchlesungen mit seinem Buch „Der Himmel über der Grenze“ anbietet, waren wir gleich begeistert von der Idee, ihn auf die Ostalb zu holen.

In Schwäbisch Gmünd hatte kürzlich der Protest gegen die religiöse (christliche) Rechte, wie sie vom evangelischen Gästezentrum „Schönblick“ hofiert wurde, stattgefunden. Wir von SI-Ostwürttemberg hatten uns daran aktiv beteiligt. Da ist es nur ein kleiner Schritt, die Verbindung zu ziehen zur religiösen (islamischen) Rechten im Iran. Obwohl sich die beiden Religionen in ihren Extremen spinnefeindlich gegenüberstehen, haben sie in ihrer Verwirklichung eines gemeinsam: sie sind demokratie- und menschenfeindlich, rassistisch und frauenfeindlich, nationalistisch bis hin zu faschistischen Auffassungen.

Klar, dass wir von SI den fortschrittlichen Protest der Frauen, der Jugend und der Arbeiterbewegung begrüßen und mehr darüber erfahren wollen. Said Boluri wird seine Lesung verbinden mit eigenen Berichten zur Situation heute und dem Verlesen von Protestprotokollen der Straße. Wir von SI-Ostwürttemberg freuen uns auf den Besuch von Said Boluri und laden alle Interessenten herzlich ein. Wer die Veranstaltung unterstützen möchte kann dies über die Kontaktadresse gerne tun, etwa mit Geld- und Essensspenden, mit einem Kulturbeitrag oder indem der Flyer und das Plakat weiter verbreitet wird.

Freitag, 10. Februar 2023 – 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr

Goethe-Institut Raum 4, Im Spitalbach – Schwäbisch Hall

Samstag, 11. Februar 2023 – 18:00 Uhr

a.l.s.o. Kulturcafé – Goethestraße 65 – 73525 Schwäbisch Gmünd

Sonntag, 12. Februar 2023 – 11:00 Uhr

UtopiAA – An der Stadtkirche 18 – Aalen

Drucken