Echte Flüchtlingspolitik nur für Ukrainer?
Mother's home school Kabul
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

Echte Flüchtlingspolitik nur für Ukrainer?

Die Flüchtlinge schreiben, 18. März 2022:

Bildung als Schlüssellösung

Stand by me Lesvos unterstützt Bildung als Schlüssellösung für unsere modernen Probleme. Bildung für Kinder und Erwachsene auf allen Ebenen, wie Sprach-, Wissenschafts- und Kunstkurse. Wissen für alle. Dies ist derzeit besonders in Kabul relevant, insbesondere dort, wo Kinder- und Frauenschulbildung knapp ist. Die Mutterschule „KABUL“ ist unser neues Projekt für eine Schule in Kabul. Eine pensionierte Lehrerin hat im Erdgeschoss des Hauses einer Flüchtlingsmutter in Lesbos den Unterricht begonnen, und wir bitten um Ihre Hilfe, um die Klassen zu erweitern. Durch die Änderung des Regimes in Afghanistan fehlt in letzter Zeit der wichtigste Wert im Land, Bildung, und deshalb wird die Mutter’s Home School eine selbst organisierte Grundschule gegründet. … Der einzige Traum von „Mutter’s Home School“ ist es, Bildung zu ermöglichen, indem sie ihre Erfahrung für Kinder nutzt, die Schule und Bildung vermissen, sagt Lehrerin xxx. Jeden Tag gehen Frauen in den Workshop, den wir für sie gemacht haben, und sie kreieren wunderschöne handgemachte Dinge!!

Stand by me Lesbos spendete Selbsttest

Die Covid-Fälle sind auf Lesbos weniger und bei den Zeitung stellen wir fest, dass Griechenland ab Samstag seine Pflicht des Maskentragens im Freien aufhebt. Aber wir müssen vorsichtig sein. Stand by me Lesbos spendete Selbsttest bei den Krankenschwestern des Krankenhauses, um sicher zu sein, dass ihre Dienste sicher sein werden.

Große Hilfsbereitschaft in der Europäischen Bevölkerung …

… gegenüber der Flüchtlingswelle die ausgelöst wurde durch den Imperialistischen Krieg. Das ist wahre Solidarität. In Griechenland erhalten sie eine 12-monatige Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis gleichzeitig AMKA und AFM, damit es leicht ist, ein Krankenhaus zu besuchen und eine Arbeit beginnen zu können. Kairidis, Abgeordneter von ND, der Regierungspartei, für ukrainische Flüchtlinge: „Wir sprechen über weiße Christen, nicht über nicht-religiöse in Afrika.“ „Im Herzen Europas zu sitzen und abgeschlachtet zu werden… und wenn man es zynisch sagen will, hier reden wir nicht von einem Massaker in einem abgelegenen Teil Afrikas mit nichtreligiösen Menschen, sondern – mitten in Europa.“

Schreckliche Nachrichten aber wahr. So sieht die wahre EU-Flüchtlingspolitik aus

Heute stehen vor Gericht, weil sie Schiffbruch erlitten haben. In einer Welt ohne Vernunft und Gerechtigkeit werden Opfer wegen Schiffbruch vor Gericht in Mytilene gestellt. Der Vater eines ertrunkenen Flüchtlingskindes in Samos wird vor Gericht gestellt wegen dem Vorwurf, das Leben seines Kindes in Gefahr gebracht zu haben und ihm drohen 10 Jahre Gefängnis. 26 Flüchtlingen, darunter sieben Kinder, sollen abgeschoben werden, die am 7. und 8. März 2022 in Chios ankamen. Die Gemeinde von Chios ist bitter erbost über die falsche Fratze der EU-Asyl-Politik. Sie führten eine spontane Demonstration durch.

Scham und Schande.

Auf der Demo demonstrierte erstmal auch die griechisch-orthodoxe Kirche. Sie trugen ein Transparent wo drauf stand: „Schande und Scham.“ Das sind die westlichen Werte der griechischen Regierung, das ist die Kultur der EU, von der die Rede ist, die Trennung der von ihren Kriegen Verfolgten in blonde, blauäugige und christliche, die Anspruch und Recht auf Asyl, Schutz und Arbeit haben, und in dunkelhäutige und unreligiöse, die Ertrinken, Rückführungen und bestenfalls in Gefängnisse zu stecken. Nur wenige Stunden nach Bekanntwerden des Todes von sechs weiteren Flüchtlingen in der Ägäis, deren leblose Körper an die Küste gespült wurden, wiederholte der zuständige Einwanderungsminister Notis Mitarakis im Parlament seine verachtenswerten Äußerungen über „echte“ und „nicht echte“ Flüchtlinge. Er behauptete, die Flüchtlinge aus der Ukraine sind „echt“ da „diese Menschen direkt aus dem Land kommen, das in Gefahr ist …“

Hilflos dem schlechten Wetter ausgeliefert, …

… ohne Wasser und Nahrung und mit einer schwangeren Frau, die blutet, verharren 20 syrische Flüchtlinge auf einer Insel in Evros, und versuchen, in Griechenland Asyl zu beantragen. Die 30 Syrer sollten in Griechenland bleiben.

Das Opfer war diesmal ein ungeborenes Baby, das wenige Stunden vor seinem ersten Atemzug starb, nachdem seine zu früh geborene junge Flüchtlingsmutter Opfer einer illegalen Inhaftierung geworden war, was zu seiner verspäteten Verlegung in das Krankenhaus von Samos führte.

An einem Gedenkgottesdienst für die ertrunkenen Flüchtlinge, die in der Gegend von Kalamari angespült wurden, nahmen am Sonntagnachmittag die Gemeinschaft der afrikanischen Asylbewerber, aber auch Vertreter der Somalier, die drei Kilometer entfernt im provisorischen Aufnahme- und Identifizierungszentrum von Kara Tepe leben, die katholische Kirche und Solidaritätsgruppen teil. Sie waren Flüchtlinge, Menschen auf der Suche nach Frieden und einem sicheren Ort. Es ist ein Rätsel, wie sie ihr Leben verloren haben. Damals war das Wetter gut, es gab keine Schwimmwesten, kein Boot und kein Handy, sagte ein kongolesischer Musiker. Gleichzeitig haben sich Somalier zurecht darüber beschwert, dass sie die Leichen nicht sehen durften. „Es sind Angehörige von Somaliern hier, und man lässt sie die Toten nicht sehen, um sie zu identifizieren und zu begraben. Bitte lasst sie sie sehen, lautet unsere Botschaft

An die ukrainischen Schwestern und Brüder, die vor Krieg und Zerstörung fliehen. Werden sich diese NGOs dort besser machen? Oder UN, die ein halbes Jahr gebraucht haben, um einige Schulen im Camp zu öffnen? Wir sind für die Unterstützung. Uns blutet das Herz, aber seid vorsichtig, wen ihr unterstützt. Es ist wahr. Wir haben gesehen, dass viele NGOs so viel Geld mit Bildern unserer Kinder gesammelt haben. Und was haben die vielen von ihnen getan? Nichts! Einige Bilder von lachenden Freiwilligen, die sehr jung waren und in nichts Erfahrung hatten. Tut mir leid, dass wir das sagen, aber das ist wahr. Alle sammeln wieder Geld. Schaut genau hin, wohin das geht und wieviel tatsächlich abgegeben wird. Wir haben die Erfahrung, dass über 90% in dunkle Kanäle verschwinden. Also passt auf.

Der erste Tag des Krieges um die Ukraine …

… und Europa sind schockiert und eingefroren. Weil dieser Krieg nicht irgendwo in Asien oder Afrika mitten in Europa ist und niemand etwas tut, um ihn aufzuhalten. Dieser Krieg ist zwischen Christen und bereits 10 Griechen werden dort getötet. Dieser Krieg wie jeder Krieg wird Reiche reicher und Arme leiden lassen.

„Wenn die Reichen Kriege machen, sterben die Armen. Gib dem Frieden Hoffnung. „

Echte Flüchtlingspolitik nur für Ukrainer.

Viele der tausenden ukrainischen Flüchtlinge, die in Griechenland angekommen sind, haben keine Papiere, aber niemand dachte daran, sie „illegal“ oder „geschmuggelt“ zu nennen, um sie aufgrund der Pandemie als „Gesundheitsbedrohung“ zu bezeichnen, um von einer Bedrohung einer Zunahme der Kriminalität zu sprechen.

Drucken